DichtArt LI – Ohnmacht

Ohnmacht

Eine Furcht wiegt ziemlich schwer
Sie kommt von hinten ganz leis her
Und bohrt sich mitten ins Gehirn
Das Herz hat’s auch schnell auf dem Schirm

Schweißgebadet, Atemnot
Denken gerät aus dem Lot
Gefühle fahren Achterbahn
Man glaubt, man wird nun völlig Wahn

Das Band der Liebe scheint porös
Man klammert auch schon ganz nervös
Wer triggert hier den schmerzhaft Frust?
Es ist die Angst vor dem Verlust!


(C) 1990, 2021 by Dichterling