DichtArt XCII – Verzückt

Verzückt

Mir träumte ich läge unter einer Linde
Im frühen Morgentau
und träumte von der Liebsten immerfort
Mich äugte ein lieblich Blatt
sanft wehend über meinem bebend Herzen
Es drang mir ins Ohr sein Liebeslied
so bunten wie Blüten in strahlender Pracht
Ein Tröpfchen vom Blatte fiel in mein Aug
und füllte voll Glücke
Den Traume im Traum
In dem du mich küssest im aufgehend Licht


Bild: (C) 2004, Text: (C) 2021 by Dichterling