DichtArt CXXXV – Ich-PmaM

Ich-PmaM

Manchmal bin ich so dankbar dafür, allein zu sein. Ich muss mich mit niemanden absprechen, ich muss nicht diskutieren und muss keine Kompromisse eingehen. Ich bin zu nichts freiwillig verpflichtet. Ich kann alles selbst entscheiden. Ich kann tun und lassen was und wann ich es will. Ich darf Ich sein, ohne mich zu verstellen. Ich schaue in den Spiegel und sehe endlich: Mich! Ich bin in meinem persönlichen Dunstkreis eine Person mit alleiniger Mächtigkeit. Und das Gute dabei ist: Ich gestehe das jedem anderen auch uneingeschränkt zu. Besteht dabei ein Du & Ich, so ist das eine Wir-wGmPmaM.


Bild und Text: (C) 2022 by Dichterling


Glossar: wGmPmaM = wachsende Gemeinschaft mit Personen mit alleiniger Mächtigkeit 😉