DichtArt CXXX – Kennen

Kennen

Als sie einander gar noch nicht kannten
Man kann sagen, sie suchten nicht lange
Kam ihre Liebe plötzlich zugange
Das Schicksal bot, dass sie sich nun fanden

Als sie einander eben erst kannten
Man kann sagen, dass sie sich umrankten
War alles ganz klar, die zwei sind sehr froh
Im Gleichklang der Herzen ist das halt so

Als sie einander länger sich kannten
Man kann sagen, die Träume verbanden
Sie schufen und wuchsen himmlisch zu zweit
Als wär’s Paradies nun gar nicht mehr weit

Als sie einander lange sich kannten
Man kann sagen, beide kannten sich nun
Sie erreichten, was Ihres sie nannten
Sie taten nicht mehr, was Einzelne tun

Als sie einander ewig sich kannten
Man kann sagen, zu zweit waren sie eins
Bekannten sie sich im Lichte des Seins
Jeder soll sein, wie einzeln sie brannten

Als sie einander bewusst sich kannten
Man kann sagen, es war jeder bei sich
Erkannten sie, woran sie erkrankten
Im Wir verlor das lebendige Ich

Als sie einander getrennt sich wanden
Man kann sagen, sie erforschten den Grund
Man zog sich aus dem symbiotischen Sumpf
So hoch, dass sie sich nun selbst erkannten

Als sie einander sich wiederfanden
Man kann sagen, sie erdachten sich neu
Gab‘s weder das Alte noch falsche Scheu
Es begann, wie sie niemals sich kannten


Bild: (C) 2022 by Simone Gensch; Text: (C) 2022 by Dichterling